Ein Volksfest – Ein guter Grund für Städtereisen

Das Ende des Sommers naht und somit ist es wieder Zeit für die allseits beliebten Volksfeste. Unzählige Imbissstände, Schießbuden und Karussels, Geisterbahnen und Losverkäufer.

Eines der größten Volksfeste ist das Cannstatter Volksfest, welches auch nur schlichtweg Wasen genannt wird. Jedes Jahr Ende September strömen circa 4 Millionen Besucher aus aller Welt auf das Volksfest. Die Eröffnungsfeier erfolgt traditionell mit dem amtierenden Bürgermeister, welcher den Fassanstich vornimmt. Danach wird rund zwei Wochen in Stuttgart gefeiert. Das diesjährige Cannstatter Volksfest beginnt am 26. September.

Seit 1000 Jahren wird in Bremen bereits gefeiert

Der Bremer Freimarkt findet jedes Jahr in den letzten beiden Oktoberwochen statt und das schon seit fast 1000 Jahren! Zusätzlich zum „Haupt-Freimarkt“ gibt es auch noch den „Kleinen Freimarkt“ in der Innenstadt, ein Highlight dabei ist der Mittelaltermarkt.

Dieses Jahr beginnt das Volksfest am 18. Oktober. Es werden wieder rund 4 Millionen Besucher erwartet. Am Eröffnungstag gibt es am Abend ein Höhenfeuerwerk.

Düsseldorf feiert den Pink-Monday

Die Rheinkirmes in Düsseldorf zieht jedes Jahr circa 4,5 Millionen Besucher an. Die Feierfreudigen können in sechs verschiedenen Zelten feiern, essen und trinken. Inzwischen ist es Tradition das am ersten Montag des Volksfestes 50.000 Schwule und Lesben auf dem Festgelände feiern, der Treffpunkt für das schrille und gut gelaunte Partyvolk ist im Festzelt Schwarzwald-Christle.

Das größte Volksfest kommt zum Schluss

Das Oktoberfest ist auf der ganzen Welt bekannt und jährlich strömen 6,4 Millionen Menschen aus der ganzen Welt auf die Theresienwiese. Zwei Wochen lang steht München Kopf. Auf der Wiesn trifft man alles, vom Starfußballer, über Politiker bis hin zu C-Promis.

Jeden Dienstag bieten die Schausteller gesonderte Preise für Familien.

Das berühmteste Festzelt auf dem Oktoberfest ist wahrscheinlich das Hippodrom, welches allerdings seit diesem Jahr nicht mehr dabei ist. An seine Stelle soll das neue Zelt „Marstall“ treten.

Die Wiesn ist mittlerweile so berühmt, das es auf der ganzen Welt, ob ich Brasilien, den USA oder China, mehrere Ableger dieses Volksfestes gibt.

Das Oktoberfest ist nicht nur das größte Volksfest der Welt, sondern auch das umsatzstärkste mit einer sagenhaften Summe von 1,1 Milliarden Euro.

Dieses Jahr beginnt das Fest auf der Theresienwiese am 20. September.

 

Istanbul – Eine Stadt auf zwei Kontinenten

Byzanz, Konstantinopel und heute Istanbul, die Stadt am Bosporus hat im Laufe der Zeit viele Kulturen und Herrscher gesehen. Heute ist Istanbul eine Weltmetropole, mit dreizehn Millionen Einwohnern. Ein Schmelztiegel verschiedener Religionen und Kulturen.

Eine Städtereise nach Istanbul wird immer beliebter, auch wenn vor einem Jahr noch Demonstrationen und Proteste die Stadt in Atem hielten. Heute haben sich die Unruhen rund um den Taksimplatz weitestgehend gelegt und die Touristen kommen wieder mit Freuden in diese wunderbare Stadt.

Istanbul ist an einer Meerenge zwischen dem Mittelmeer und dem Schwarzen Meer gelegen, wodurch das Klima im Großen und Ganzen beständig ist. Hotels gibt es mittlerweile an jeder Ecke und für jeden Geschmack und jedes Budget lässt sich das passende Domizil finden. Für eine kulturelle Städtereise empfehlen wir ein Hotel in Innenstadtlage.

Tipp: Auch wenn es viele noch tun, schwimmen Sie bitte nicht im Bosporus. Die Wasserqualität lässt sehr zu wünschen übrig und die Strömungen sind tückisch. Wenn Sie auf das Badevergnügen nicht verzichten wollen, fahren Sie an die Strände am Schwarzen Meer, welche nicht weit entfernt sind.

Istanbul am Bosporus

Istanbul am Bosporus

 

Die beliebteste Sehenswürdigkeit ist mit großen Wahrscheinlichkeit die Blaue Moschee, welche im Jahr 1616 fertiggestellt wurde. Die sechs Minarette ragen weit in den Himmel. Die reich verzierten Buntglasfenster zeigen Szenen des Paradises und die beinahe quadratische Kuppel wird lediglich durch vier Pfeiler gestützt.

Ein Besuch der Moschee ist außerhalb der Gebetszeiten möglich, immer zwischen 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Am Eingang stehen blaue Plastiküberzieher für die Schuhe bereit, den die kostbaren Fließen sollen um jeden Preis geschützt werden. Am Abend ist die Blaue Moschee durch eine Vielzahl an Strahlern beleuchtet, was sie noch schöner macht, als am Tag.

Istanbul ist praktisch veranlagt: heute Kirche, morgen Moschee

Kirche, Moschee und heute Museum. Die Hagia Sofia hat in ihrer Zeit schon viele Aufgaben innegehabt. Während der ersten Jahrhunderten war die Hagia Sofia eine Kirche, welche jedoch durch die Eroberung durch die Osmanen zu einer Moschee wurde. Alle christlichen Reliquien wurde entfernt und durch muslimische ersetzt. Heute ist die Hagia Sofia ein Museum und zählt heute zum UNSECO-Weltkulturerbe.

Über 69 Hektar erstreckt sich der Topkapi Palast, welcher in vier verschiedene Höfe eingeteilt ist. Bis zu 5.000 Angestellte lebten zu Zeiten des Sultan Mehmed II. auf diesem riesigen Areal. Die einzelnen Höfe verfügen über eigene Eingangstore. Der Palast kann an allen Tagen, außer Dienstag, zwischen 9.00 Uhr und 16.00 Uhr besichtigt werden. Um den Harem und die Schatzkammer zu besichtigen, wird nochmals ein separates Eintrittsgeld verlangt.

Tipp: Bringen Sie bitte viel Zeit mit um dieses riesige und wunderschöne Gelände ausgiebig zu erforschen.

Ein besonderes Highlight ist die Cisterna Basilica, eine Zisterne die auch oft Versunkener Palast genannt wird. Diese Anlage wurde gebaut um den Palast mit ausreichend Frischwasser zu versorgen. Stege machen die Erkundung dieses beeindruckenden Gebäudes möglich. Im Wasser schwimmen viele kleine Fische, leise klassische Musik spielt im Hintergrund und die Beleuchtung schafft einen sehr magischen Ort, an dem man für die Dauer des Aufenthaltes die Hektik auf den Straßen von Istanbul vergessen kann. Eine große Menschenmenge bildet sich für gewöhnlich um zwei Säulen am hinteren Ende der Zisterne. Diese beiden Säulen stehen auf zwei Medusenköpfen, welche böse Geister abhalten sollten. Eine Besonderheit ist zudem das kleine unterirdische Café in dem man noch einen Kaffee und Kuchen zu sich nehmen kann, bevor einen die große Metropole Istanbul wieder verschlingt.

Die Blaue Moschee

Die Blaue Moschee

 

Basare gibt es über die ganze Stadt verteilt, die bekanntesten sind jedoch der Große Basar und der Ägyptische Basar. Dort gibt es Gewürze, Lebensmittel, Textilien oder auch Schmuck. Feilschen und Handeln ist auf solchen Märkten Pflicht, auch wenn wir als Europäer solch ein Kaufverhalten nicht gewohnt sind. Nach einer Weile wird Ihnen das Handeln vermutlich auch Spaß machen.

Istanbul ist eine Stadt voller Gegensätze: Neues und Altes, Orient und Okzident, Christentum und Islam. Doch in dieser wundervollen Stadt verschmilzt als das zu einem einzigartigen Flair der fesselt.

Städtereisen werden immer beliebter

Städtereisen sind spannend, kulturell ansprechend und innerhalb weniger Tage ist man wieder zu Hause. London, Paris, Rom oder auch Hamburg sind unter dem beliebtesten Destinationen für Städtereisen. Aber auch entferntere Städte wie beispielsweise Marrakesch oder New York sind häufig Ziel von Städtereisenden.

Da viele Berufstätige heute kaum noch Zeit oder Geld haben einen zweiwöchigen Urlaub zu machen, gehen immer mehr Menschen dazu über mehrmals im Jahr eine andere Stadt zu bereisen.

Barcelona beispielsweise bietet zum einen eine pulsierende Stadt und zum anderen liegt sie direkt am Meer. Vormittags kann entspannt durch die Gassen und Märkte gebummelt werden und Nachmittags wird am Strand gefaulenzt.

Das der Trend immer weiter zu Städtereisen geht bestätigt auch der DER Touristik Sprecher Michael Frese.

Planung erspart den Stress während Städtereisen

Bevor Sie zu einer Städtereise aufbrechen sollten Sie sich allerdings schon im Voraus einen groben Plan machen, welche Sehenswürdigkeiten Sie besichtigen wollen, da in so einer kurzen Zeit nicht alles angesehen werden kann, ohne das es in Stress ausartet.

Sinnvoll ist es ebenfalls sich schon vorab Eintrittskarten zu kaufen, um die langen Schlangen, beispielsweise vor dem Louvre in Paris, zu umgehen.

Wer es ruhiger mag, der sollte darauf achten nicht unbedingt in der Hauptreisezeit in eine beliebte Stadt zu fahren. Rom beispielsweise ist während der Sommermonate beinahe unerträglich heiß, weshalb sich viele Römer während dieser Zeit auch nicht in der Stadt aufhalten.

Städtereisen sind der perfekte Weg Fernweh zu kurieren und ein paar Tage lang den Alltag hinter sich zu lassen.

Seite 2 von 2612345...1020...Letzte »