Sportmesse in Peking

Städtereisen Peking Die China Sport Show hat sich im Laufe der letzten Jahre zu einer der größten und renommiertesten internationalen Sportmessen entwickelt. War die Messe zunächst nur im asiatischen Raum ein Begriff, so kommen heute auch Käufer und Aussteller aus der ganzen Welt.

In diesem Jahr findet die China Sport Show in den Messehallen an der Tiyugnan Road, im Chongwan Distrikt statt. Obwohl wieder ein breit gefächertes Angebot gezeigt wird, liegen die Schwerpunkte in diesem Jahr vor allem im Bereich Badminton, Fahrräder und Sportschuhe. Während der China Sport Show wird es auch täglich wieder Modenschauen geben, die den neusten Trend in Sachen Sportmode für Damen und Herren zeigt. Zusätzlich werden in diesem Jahr aber auch Seminare und Podiumsdiskussionen angeboten, die sich unter anderem auch mit den Themen Doping und Sportmedizin beschäftigen.

Die China Sport Show der China Sporting Goods Federation, ist vom 15. bis einschließlich 17. Oktober 2010 für fachkundige Besucher und Aussteller geöffnet.

peking

Die Verbotene Stadt in Peking

Städtereise Peking Eines der größten Wahrzeichen von Peking ist die Verbotene Stadt, sie ist gleichzeitig das Sinnbild der Kaiserzeit. Bereits in  der Ming Dynastie wurde die Stadt erbaut und war für mehrere Jahrhunderte das politische Zentrum der Macht in China. Des Weiteren war die Verbotene Stadt die Kaiserresidenz. Den einfachen chinesischen Bürgern war der Zugang zur Stadt nicht erlaubt. Bereits zwei Mal wurde die Stadt zerstört bzw. geplündert. Im Jahr 1664 wurde die Verbotene Stadt durch die Qing Dynastie erobert. Die zweite Eroberung fand 1949 durch die kommunistischen Truppen statt. Damals wurde die Stadt geplündert und die wertvollen Schätze wurden nach Taiwan mitgenommen.

Besonders sehenswert ist in der Verbotenen Stadt der Kaiserpalast Gugong, der die klassische chinesische Architektur präsentiert. Besichtigt werden kann der Kaiserpalast täglich von 8.30 Uhr bis 16.00 Uhr.

peking

Peking, die Stadt der Tempel

 

Städtereise Peking In Peking wird man mit Ni hao begrüßt, was so viel wie herzlich willkommen heißt. Ein Besuch lohnt sich im Konfuzius Tempel, hier kann man die Gesellschaftslehre des großen Philosophen hautnah erleben. Diese Lehre prägte China über viele Jahrhunderte und übt auch heute noch einen starken Einfluss aus. Der Konfuzius Tempel ist täglich von 08.30 – 17.00 Uhr geöffnet. In der Nähe des Konfuzius Tempels befindet sich der Lamatempel, er ist mit einer der meist besuchten Tempel von Peking. Er wurde im 17. Jahrhundert für den Prinzen Yong gebaut, als dieser in den Königspalast einzog, wurde der Tempel in den tibetischen Buddhismus umgewandelt. Den Lamatempel kann man jeden Tag in der Zeit von 09.00 – 16.30 Uhr  besichtigen. peking.jpg

Pekings Kaiserpalast

Städtereise Peking Fernöstlicher Zauber liegt über dem ganzen Stadtgebiet – doch nirgends sonst wird man von der Wucht dieses Zaubers so sehr getroffen, als im Kaiserpalast. Sicher wirkt diese Gebäudeanlage auch auf Bildern beeindruckend – doch erst wenn man dort an Ort und Stelle steht, als verschwindend kleines Stück eines riesigen Puzzles, wird man atemlos feststellen, was für eine Leistung hinter dem Bau dieses Palastes steckt. Vor allem, wenn man bedenkt, von wo her die Materialen für den Bau beschafft wurden, und dass es in den frühen Jahren des 15. Jahrhunderts noch keine LKW und Kräne gab, muss man diese bauliche und architektonische Leistung als einfach nur großartig anerkennen.