Prag – Faszination Mozart

Städtereisen Prag Es gibt viele kulturelle Highlights in der tschechischen Hauptstadt und eine Opernaufführung gehört mit Sicherheit auch dazu. Was aber das Marionettennationaltheater noch bis Oktober auf die Bühne bringt, dass ist einmalig.

Wolfgang Amadeus Mozart war zwar Österreicher, fühlte sich aber in Prag Zeit seines Lebens immer sehr wohl. Es ist deshalb nicht weiter überraschend, dass Mozart eine Oper nur für Prag komponierte. Für viele ist der Don Giovanni die schönste der Mozart Opern und genau diese Oper wurde im Jahre 1787 im Ständetheater in Prag uraufgeführt.

Heute kann man die Oper noch einmal sehen, aber diesmal spielen wunderschöne klassische Marionetten die Hauptrollen. In historische Kostüme gekleidet und mit einem sehr effektvollen Bühnenbild wird der Don Giovanni von den Puppenspielern wieder zu neuem Leben erweckt. „Gesungen“ wird die Oper übrigens in Italienisch, der Sprache in der sie auch schon 1787 aufgeführt wurde. Jeden Montag und Donnerstag kann man diese einzigartige Opernaufführung im Marionettennationaltheater Zatecka 1 in Prag bewundern.

prag

Der Veitsdom in Prag

Städtereise Prag Auf Geheiß von Karl IV. wurde der Veitsdom in Prag gebaut, denn als Mitte des 14. Jahrhunderts die Stadt zum Erzbistum geworden war, fehlte natürlich auch eine repräsentative Kirche. Der Bau des Veitsdoms zog sich jedoch fast 600 Jahre hin, bis er endlich fertiggestellt war. Heute ragt der Veitsdom mit seinen Türmen über Prag. Der Veitsdom ist eine dreischiffige Basilika. Im Inneren sollte man sich besonders die Wenzelskapelle ansehen, die reich mit Edelsteinen und vergoldetem Stuck ausgestattet ist.

Seit jeher wurde der Veitsdom für feierliche Anlässe genutzt, wie Begräbnisse oder Krönungen. Die Kleinodien der Krönungen werden in einem extra Raum in einem Safe aufbewahrt, wobei die Türen und der Safe jeweils sieben Schlösser haben. Zu besonderen Anlässen können die Krönungskleinodien besichtigt werden. Der Veitsdom hat von April bis Oktober von Montag bis Samstag 9.00 bis 17.00 Uhr und Sonntag von 12.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Von November bis März jeweils Montag bis Samstag von 10.00 bis 16.00 Uhr und am Sonntag von 12.00 bis 16.00 Uhr.

prag

Die Burg in Prag

Städtereise Prag Die Prager Burg muss einfach besichtigt werden, wenn man schon einmal in der goldenen Stadt ist. Zum Komplex der Burg gehören zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Gebäude. So kann die Heilig-Kreutz-Kapelle besichtigt werden und die drei Ehrenhöfe, aber genauso der Gedenkobelisk für die Opfer des Ersten Weltkrieges und die Nationalgalerie. Die vielen Gartenanlagen rund um die Burg laden geradezu ein, um die vielen kleinen Kunstwerke an Blumen und Pflanzen zu sehen. Dabei werden der Paradiesgarten und der Königsgarten besonders gerne aufgesucht.

Allerdings sollte man gut zu Fuß sein, aber der Aufstieg lohnt sich auf jeden Fall. Mit ein wenig Ausdauer sind schon herrliche Ausblicke von der Schlossstiege aus zu bewundern. Die Prager Burg ist die Residenz des Präsidenten von der Tschechischen Republik. Die Öffnungszeiten der Burg sind täglich von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr und von November bis April nur bis 16.00 Uhr. Der Eintritt kostet 120 Kronen und kann nur in bar bezahlt werden. Die Eintrittskarten können an drei Tagen genutzt werden, also ist Gelegenheit, die Burg richtig kennen zu lernen. Für das Gelände der Burg muss kein Eintritt bezahlt werden.

 

prag.jpg