Sehenswürdigkeiten in Paris

Die „Stadt der Liebe“ hat auch in Sachen Sehenswürdigkeiten so einiges zu bieten. Von weltweit bekannten Museen wie zum Beispiel der Louvre bis hin zu weniger bekannten, aber trotzdem sehenswerten Bauwerken wie die Sühnenkapelle (Chapelle Expiatore) ist alles vertreten. Je nach Länge des Aufenthaltes gibt es jedoch bestimmte Sehenswürdigkeiten, die man auf jeden Fall besichtigen sollte.

Eiffelturm

Eiffelturm Paris

Allen voran gehört hierzu natürlich das Wahrzeichen der Stadt – der Eiffelturm. Bereits von der ersten Plattform aus hat man einen herrlichen Ausblick auf ganz Paris.

Wer mutig ist, kann mit dem Fahrstuhl auch bis an die Spitze des Turms auf 276 Metern fahren und wird mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt.

Besonders bei Sonnenuntergang liegt dann, wenn sich so langsam der Tag verabschiedet eine gewisse romantische Stimmung in der Luft.

Louvre

Ein weiteres Highlight, welches bei keinem Parisbesuch ausgelassen werden sollte, ist der Louvre. Der riesige Palast, welcher zwischen der Rue Rivoli und der Seine liegt, war einst Residenz des Königs. Heute ist es das größte Museum der Welt. Bereits von Weitem lässt sich der Louvre an seiner gläsernen Pyramide erkennen. In Scharen strömen jeden Tag Besucher hinein, um die insgesamt 30.000 Ausstellungsstücke aus der ganzen Welt zu bewundern. Nicht häufig steht man beim Einlass in einer langen Schlange. Das Warten jedoch lohnt sich. Auf über 60.000 qm Ausstellungsfläche findet man die Schätze vergangener Zeiten. Das wohl berühmteste Kunstwerk, welches hier ausgestellt ist, ist Leonardo Da Vinci`s Mona Lisa. Hotels in der Nähne des Louvre

Montparnasse

Das höchste Haus der Stadt ist das Montparnasse mit einer Höhe von 209 Metern. In der obersten Etage (56. Etage) befindet sich ein Restaurant. Mit diesem herrlichen Ausblick über Paris lässt sich das Essen besonders gut schmecken.

Paris lässt sich auch wunderbar mit dem Boot besichtigen. Entlang der Seine befinden sich zum Beispiel der Eiffelturm, Notre Dame oder auch das Musée d´ Orsey. Während der Bootstour erhält der Besucher mittels eines Kopfhörers Informationen zu all diesen Sehenswürdigkeiten in seiner jeweiligen Heimatsprache.

L´arc de triomphe

L`arc de triomphe Paris

Auch der L´arc de triomphe ist einen Besuch wert. Hoch über der Stadt ragt der Torbogen, welcher einst von Napoleon in Auftrag gegeben wurde, empor.

Gruselig geht es in den Katakomben zu. Die unter Paris liegenden Gänge und Höhlen sind Überreste ehemaliger Steinbrüche, der so genannten „carrières„. Folgt man ihnen, kann man halb Paris durchqueren, ohne ein einziges Mal das Tageslicht zu sehen. Die carrières wurden im Mittelalter als die Stadt stetig anwuchs dazu benutzt um die Toten zu beerdigen. Heute sind Teile dieser Katakomben für Besucher öffentlich zugänglich.

Notre Dame

Eine der bedeutendsten Kathedralen Europas steht ebenfalls in Paris. Notre Dame ist nicht erst seit dem weltberühmten Roman „Der Glöckner von Notre Dame“ berühmt geworden. Bereits im Jahre 1804 fand hier ein wichtiges Ereignis statt. Napoleon Bonaparte ließ sich hier zum Kaiser krönen. Hotels in der Nähe des Notre Dame