Sehenswürdigkeiten in Berlin

Berlin bietet wahrlich ein ganzes Arsenal an Sehenswürdigkeiten. Von A – wie dem Alexanderplatz bis Z – wie der Zoologische Garten, ist für jeden Geschmack und für jedes Alter etwas dabei. Je nachdem wie viel Zeit der Besucher mitbringt, kann er verschiedene Führungen durch Berlin in Anspruch nehmen. Die Führungen reichen von einer zweistündigen Tour zu den wichtigsten Plätzen Berlins bis hin zu einer Tour über drei Tage hinweg.

Alexanderplatz

Alexanderplatz Berlin

Eine besondere Tour hierbei ist die Tour „Berlin-Ostalgie“, die den Besucher zu den wichtigsten Stätten aus der Zeit der DDR führt.

Der wohl bekannteste Platz Berlins ist der Alexanderplatz. Früher für den Viehmarkt genutzt, ist er heute ein zentraler Punkt Berlins. Mit seiner Einkaufspassage, und dem 123 Meter hohen Fernsehturm, ist er Anlaufpunkt für viele Touristen. Auf dem Alexanderplatz – von den Berlinern auch „Alex“ genannt, befindet sich die im Jahre 1669 aufgestellte Weltzeituhr und der Brunnen der Völkerfreundschaft.

Brandenburger Tor

Brandenburger Tor Berlin

Ein weiteres Wahrzeichen Berlins ist das Brandenburger Tor, welches das einzige erhaltene Stadttor Berlins ist. Das Brandenburger Tor galt als Symbol der Trennung Deutschlands in Ost und West.

Nach dem Fall der Mauer wurde das sich zu Zeiten der Trennung im Niemandsland befindende Brandenburger Tor, am 22. Dezember 1989 wieder eröffnet.

Bundeskanzleramt

Bundeskanzleramt Berlin

Eines der imposantesten Gebäude Berlins ist das Bundeskanzleramt im Stadtteil Berlin-Tiergarten.

Der Sitz des Deutschen Bundestages, der Reichstag, ist ebenso einen Besuch wert. Auf jeden Fall sollte man sich ein etwas Zeit nehmen, um den Ausblick von der begehbaren gläsernen Kuppel auf Berlin genießen zu können. Nach einer schriftlichen Anmeldung ist es sogar möglich, an einer Plenarsitzung des Bundestages teilzunehmen.

Hotels in der Nähe des Bundeskanzleramtes

Potsdamer Platz und Kurfürstendamm

Fernsehturm Berlin

Zu den beliebtesten Attraktionen Berlins zählt – ohne Zweifel – der Potsdamer Platz. Er bietet dem Besucher eine Vielzahl an Möglichkeiten.

Von guten Restaurants, über Theater und Kino, bis hin zu Shopping lädt er seine Besucher zum Verweilen ein.

Wer gerne durch die Straßen flaniert ist auf dem Kurfürstendamm genau richtig. Von der Gedächtniskirche aus zieht er sich ca. 3,5 km lang nach Halensee. Hier beginnen die Villenkolonien in der sich die - Reichen und Schönen - Berlins niedergelassen haben.

Entlang des Kurfürstendamms reihen sich zahlreiche Modegeschäfte und Kaufhäuser. Besonders Designermarken wie Armani, Gucci oder Prada haben hier ihre Geschäfte.

Hotels in der Nähe des Fernsehturms

Olympiastadion Berlin

Sportfans sollten sich das Olympiastadion Berlins nicht entgehen lassen. Das Stadion wurde im Jahre 1935 erbaut und ein Jahr später fertiggestellt. Im Jahr 1936 wurden auch die Olympischen Spiele in Berlin ausgetragen. Im Jahre 2006 fand hier unter anderem auch die Fußballweltmeisterschaft statt.