Geschichte und Bewohner Frankfurt

Geschichte und Bewohner Frankfurt

Frankfurt am Main hat über 600000 Einwohner und ist somit die größte Stadt Hessens. Im Bereich Bankenwesen, Messewesen, Literatur und Kultur ist Frankfurt am Main die größte Stadt Europas. Frankfurt wurde 794 erstmals in einer Urkunde Karls des Großen erwähnt. Seit dem Hochmittelalter war es Freie Reichsstadt. Heute hat die Europäischen Zentralbank, die Bundesbank, die Deutschen Börse und die Messe Frankfurt ihren Sitz in der Stadt. Dies hat weltweite Bedeutung und Frankfurt am Main gehört somit zu den zehn Alpha-Weltstädten der Welt.

 

Durch seine zentrale Lage und der guten Anbindung an den Frankfurter Flughafen, dem Hauptbahnhof und dem Frankfurter Kreuz ist es der wichtigste Verkehrsknotenpunkt Europas. Frankfurt gehört zum Regierungsbezirk Darmstadt und ist eine kreisfreie Stadt.

Frankfurt am Main hat eine Bevölkerungsdichte von 2,66 Einwohnern je Quadratkilometer. Es gibt einen Ausländeranteil von 24,8 % und eine Arbeitslosenquote von 9,3 % in Frankfurt. Frankfurt am Main ist in 46 Ortsteile und 118 Stadtbezirke aufgegliedert.

Der Kaiserdom ist die größte Kirche der Stadt. Frankfurt am Main ist eine multikulturelle Vielvölkerstadt. Sie hat zahlreiche religiöse Gruppierungen, die längst nicht alle offiziell registriert sind. Frankfurt wird zurzeit von der Oberbürgermeisterin Petra Roth regiert. Frankfurt am Main hat Städtepartnerschaften mit 8 Städten, zum Beispiel Lyon, Prag, Mailand und Budapest.

Des weiteren gibt es Freundschaftsverträge mit 5 Städten zum Beispiel Kairo und Toronto. Frankfurt am Main ist die produktivste Stadt Europas. Die Stadt ist eine der reichsten und leistungsfähigsten Metropolen Europas.

Nach einer Studie wurde Frankfurt als drittbester Standort für internationale Konzerne in Europa bewertet. Der größte Arbeitgeber in Frankfurt ist der Flughafen. Frankfurt hat auf der Liste der höchsten Lebensqualität weltweit den 7. Platz erreicht. Aber nichtsdestotrotz hatte die Stadt auch 2003 und 2006 die höchste Kriminalitätsrate je 100000 Einwohner aller deutschen Städte. Hier fließen natürlich die registrierten Straftaten vom Flughafen wie Schmuggel und Passvergehen mit ein. Unter den ansässigen Unternehmen in Frankfurt findet man unter anderem Werbekonzerne, Softwareunternehmen und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften.

Frankfurt am Main hat außerdem zwei Universitäten und mehrere Fachhochschulen. Die älteste Universität der Stadt ist die 1914 gegründete Johann Wolfgang Goethe-Universität. Sie hat insgesamt vier Standorte. Außerdem gibt es sehr viele Fachkliniken.