Shopping in Stuttgart

Shopping Stuttgart

Stuttgart bietet eine Vielzahl von schönen und unterschiedlichen Einkaufsmöglichkeiten. In der Stuttgarter Innenstadt laden die Geschäfte zu attraktiven Shoppingtouren ein, teilweise sogar mit Öffnungszeiten bis 22.00 Uhr.

Königstraße

Nachstehend einige Tipps zum Einkaufen in Stuttgart. Die Königstraße ist eine herrliche Einkaufsmeile mit Kaufhäusern, Spezialgeschäften, Cafés und Ruhezonen. Auf der über 1.000 m langen Fußgängerzone tummeln sich Straßenkünstler aus aller Welt und untermalen mit Konzerten und Theater das Einkaufserlebnis.

Die 1953 als erste Fußgängerzone Deutschlands genutzte Schulstraße verbindet Königstraße und Marktplatz mit einer Vielfalt von Mode- und Gastroangeboten.

Einkaufen in der Calwer Straße/Passage bietet hinter den Fassaden hübscher Giebelhäuser und schöner Fachwerkhäuser exquisite Geschäfte mit Mode, Schmuck und Lederwaren.

Markthalle

In der 1914 im Jugendstil erbauten Markthalle findet man exotische Köstlichkeiten, frisches Obst und Gemüse sowie Gewürze aus aller Welt. Diese bieten anspruchsvoll präsentiert ein ästhetisches Erlebnis. Von dem Restaurant im 1. Stock hat man einen tollen Blick auf das bunte Treiben in einer der schönsten Markthallen Deutschlands.

Die Eberhardstraße mit ihren eleganten Geschäften mündet in die 1989 neu gestaltete Karls-Passage. Edle Boutiquen und gehobene Gastronomie, unter einem wunderschönen Kuppelbau, verführen die Gäste zum Verweilen. Diese Einkaufspassage führt direkt zum Karlsplatz.

Klett-Passage

Eines der wenigen Einkaufszentren von Stuttgart ist die Klett-Passage. Hier findet man viele Einzelhandelsgeschäfte, die an Werktagen bis 21.30 Uhr geöffnet haben. Die Klett-Passage ist eine unterirdische Ladenpassage mit 32 Geschäften und bildet den zentralen Zugang zum Hauptbahnhof und zu den öffentlichen Verkehrsmitteln S-Bahn und Stadtbahn.

Das Bohnenviertel im Altstadtviertel von Stuttgart beherbergt einige der schönsten und interessantesten Geschäfte. Viele Weinstuben erinnern an die Besenwirtschaften der Weingärtner, deren Weinberge direkt hinter der Weberstraße begannen. Wie früher sitzt hier heute noch jeder mit jedem zusammen, um bei einem „Viertele„ die wichtigen und unwichtigen Dinge des Lebens zu diskutieren. Auch die Läden unterscheiden sich von denen der Innenstadt, Antiquariate, Antiquitäten, Galerien, Schmuck und Kunsthandwerk sind Fundgruben für besondere Geschenke oder Erinnerungen. Weitere Infos unter www.stuttgarter-bohnenviertel.de.

Die Ladenöffnungszeiten der Innenstadt von Stuttgart sind Montag bis Freitag von 9.30 bis 20.00 Uhr, teilweise bis 22.00 Uhr. Kleinere Geschäfte schließen bereits ab 18.30 Uhr. Am Samstag kann von 9.30 bis 16.00 Uhr, teilweise bis 20.00 Uhr, einkaufen. Kleinere Geschäfte und Reisebüros schließen bereits ab 13.00 Uhr.