Nachtleben und Gastronomie

Florenz Markt

Gastronomie in Florenz

Die florentinische Küche ist gebunden an einfache Nahrungsmittel wie an Getreide, vorwiegend Brot, Gemüse und Olivenöl (extra vergine).

Diese Zutaten sind die Grundlage für viele Rezepte. Auch mit dabei sind Fleisch- und Grillgerichte, wie zum Beispiel das Florentiner Steak.

Die Florentiner Gegend ist der Geburtsort des Chiantis, der toskanische Wein schlechthin.

Auch der Vino Santo wird dort hergestellt, dieser Likörwein wird den Besuchern oft mit den traditionellen "cantuccini"(Mandelkekse), die man eintaucht, angeboten.

Nachtleben und Tavernen in Florenz

Tavernen in Florenz

Empfehlenswerte, urige und sehr gute Tavernen folgen hier:

Der alte Noah
in einer Gasse nördlich der einladenden Santa Croce, am Ende des Dorfes Albizi, Öffnungszeiten: Mo-Sa 10.30-21.00

All'Antica VinaioObwohl vor kurzem renoviert, hat sich das Restaurant viel von der alten Atmosphäre bewahrt. (zwischen den Uffizien und Santa Croce).

Dieser Geheimtipp ist eines der beliebtesten Tavernen der letzten hundert Jahre. Die Gerichte wechseln regelmäßig und sind ausnahmslos sehr schmackhaft. Öffnungszeiten: Montag-Samstag 12:30 - 21:30, Sonntag geschlossen.

Nachtleben

Ziemlich alle Bars und Kneipen liegen im Stadtzentrum. Am beliebtesten sind im Frühjahr und Sommer die Terrassen auf den Plätzen. Machen sie einen Spaziergang durch Florenz und genießen sie die herrlichen Bauten bei Nacht. Empfehlenswert ist die gewaltige Aussicht auf die Stadt vom Piazzale Michelangelo.