Shopping in Barcelona

Shopping Barcelona ist nicht unbedingt vergleichbar mit Shopping Paris, London oder Mailand. Trotzdem ist die Stadt sehr stilvoll und ein Einkaufsparadies für Modebewusste, die auch gerne in kleinen Läden und Boutiquen herumstöbern. Davon gibt es nämlich eine ganze Menge, während man große Kaufhäuser kaum findet.

Shopping in Barcelona

Viele Dinge sind auch erheblich teurer als zu Hause. Ein Schnäppchen kann man vielleicht zum Sommerschlussverkauf Anfang Juli oder zum Winterschlussverkauf Anfang Januar machen.

Shopping Barcelona macht aber auch Spaß, wenn man ohne volle Einkaufstüten nach Hause kommt, denn schon allein das Flair der Altstadtgässchen oder das Beobachten des bunten Treibens der Händler ist ein Vergnügen. Im Altstadtviertel gibt es zahlreiche kleine Läden, wo hauptsächlich Modeschmuck, Töpfer- oder Glaswaren verkauft werden.

Internationale Designerläden mit Bekleidung, Schmuck, Möbeln oder Parfüm findet man vorwiegend in den Prachtboulevards des Eixample.

Das größte Kaufhaus der Stadt ist das El Corte Ingles am Placa de Catalunya. Zwei weitere Niederlassungen befinden sich im Nordwesten Barcelonas am Placa de la Reina Maria Christina sowie in der Avinguda Diagonal. Ebenfalls ein zentrales Einkaufszentrum ist das El Triangle am oberen Ende der Placa de la Catalunya. Beim Shopping Barcelona sollte man beachten, dass nur die großen Einkaufskomplexe ganztägig geöffnet haben. Die kleineren Geschäfte schließen mittags meist für einige Stunden (etwa 14.00 bis 16.00 Uhr).

Sehenswert sind in Barcelona auch die Märkte und die traditionellen Kleinwarenläden.

Märkte gibt es nicht nur auf den Straßen, wie etwa den großen Markt Els Encants Vells in der Nähe des Placa de les Glories Catalanes. In Barcelona gibt es auch große Markthallen, wo die ganze Woche über Stände mit frischem Gemüse, Fisch und anderen Lebensmitteln aufgebaut sind. Im Viertel Barri Gotic findet man außerdem an verschiedenen Tagen Handwerksmärkte, einen Antiquitätenmarkt sowie einen Münzen- und Briefmarkenmarkt.