Shopping in Peking

Die für Ausländer ergiebigsten Einkaufsgegenden sind die Wangfujing mit ihrem bunten Branchenmix, die Antiquitätengasse Liulichang sowie Jianguomenwai mit Kaufhäusern und einem Textilmarkt. Haupteinkaufsstraßen für Einheimische sind neben der Wangfujing auch Dongdan, Xidan und – mit traditionellem Flair - Qianmen Dajie. Hochwertig, aber auch teuer ist das Warenangebot der Hotelläden.

Buchen Sie Ihre Städtereise, Ihren Flug oder Ihr Hotel. Nutzen Sie unser umfangreiches Angebot.

Shopping in Peking

Eine der lebhaftesten Einkaufsstraße von Peking ist die Quainmen Dajie. Diese führt vom Tor schnurgerade nach Süden, denn zweimal im Jahr zog hier die kaiserliche Prozession entlang zum Himmelstempel. Heute ist sie von Geschäften des Alltags beherrscht, viele davon noch in etwas kargem Stil des Sozialismus. Dies heißt aber nicht, dass man hier keine Qualitätsware bekommt, denn schließlich wird im Jingdezhen-Porzellanladen Gebrauchs- und Dekorationsporzellan aus der Stadt in die Jingdezen in die Provinz Jiangxi verkauft, die seit dem 4. Jahrhundert die Kaiserhäuser mit Porzellan belieferte.

Einkaufen in Peking kann man auch sehr gut in der Einkaufsstraße Dazhalan. Dies ist eine Fußgängerzone, die mit Eisengittern sogar für Radfahrer abgesperrt ist. Ganz  am Anfang befindet sich das Lebensmittelgeschäft Liubiijü, das 1530 gegründet wurde und eingelegtes Gemüse und Süßigkeiten aller Art verkauft. Auf der rechten Seite sind von den alten Kaufhäusern vom Anfang des 20. Jahrhunderts nur noch die Fassaden erhalten, aber es werden dort bis heute Textilien verkauft. Schräg gegenüber liegt ein Schuhladen, der die gesamte Führungsspitze der Partei mit den bekannten Stoffschuhen versorgte. Auch sollte man die älteste Apotheke der Stadt besuchen. Hier werden auf drei Stockwerken Mittelchen aller Art verkauft. In der kurzen Straße haben auch wieder Tee-, Souvenir- und Buchläden geöffnet.

Einkaufen in Peking kann man auf der Einkaufsmeile Wangfujing Dajie. Hier gibt es noble Einkaufszentren. In Liulichang, das im Stil der Qing-Zeit restauriert wurde, findet man Bücher und Kunsthandwerk. Unbedingt sollte man den größten Antiquitäten-Flohmarkt in Panjiayuan besuchen. Marktbeginn ist in der Morgendämmerung und Ende gegen 14.00 Uhr.

In Peking gibt es auch riesige Einkaufshäuser zum shoppen. Die Golden Resources Shopping Mall im Nordwesten Pekings ist mit ihren 550.000 qm und 230 Rolltreppen die Nummer zwei der zehn größten Kaufhäuser der Welt. Nur die South China Mall im südchinesischen Dongguan ist mit knapp 660.00 qm Verkaufsfläche größer. Hier bekommt man alles, was das Herz beim Einkaufen in Peking begehrt.