Kunst in den Hamburger Deichtorhallen

Städtereisen Hamburg Unter der Schirmherrschaft des designierten Hamburger Bürgermeisters Christoph Ahlhaus hat Kurator Matthias von Hartz, in der vorigen Woche die Sommerfestspiele in den Deichtorhallen der Hansestadt offiziell eröffnet.

Noch bis zum 12. September 2010 finden alle, die sich für Kunst der Gegenwart interessieren, in den Deichtorhallen eine bunte Palette in den unterschiedlichsten Sparten der Kunst. Es gibt unter anderem Theaterstücke, Konzerte, Kunstausstellungen mit Werken nationaler und internationaler Künstler und auch ein Podium für politische und gesellschaftliche Themen.

Mittelpunkt der Hamburger Sommerspiele in den Deichtorhallen, ist aber eine riesige Hüpfburg, das „White Bouncy Castle“, die von dem Aktionskünstler William Forsythe gestaltet wurde. Zusammen mit seinen Kollegen Dana Caspersen und Joel Ryan, hat er das Kunstwerk zum anfassen und mitmachen, am Eröffnungstag erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Die Ausstellungen und auch die Hüpfburg sind jeden Tag außer am Montag von 10°° bis 20°° Uhr geöffnet und der Eintritt kostet 4,- Euro für Erwachsene und 2,- Euro für Kinder.

hamburg-hafen2