Das Kolosseum in Rom, Arena der Gladiatoren

Das Kolosseum in Rom, Arena der Gladiatoren

Das Kolosseum in Rom, Arena der Gladiatoren

Amphitheatrum Flavium

Das Kolosseum in  Rom ist das größte Amphitheater der Antike, auf den Tribünen fanden bis zu 70.000 Zuschauer Platz. In dieser blutgetränkten Arena kämpften Menschen und Tiere zur Unterhaltung der römischen Bürger auf Leben und Tod. Hier sind in einem Zeitraum von 400 Jahren schätzungsweise eine halbe Million Menschen grausam zu Tode gekommen.
Tauchen Sie ein in die unglaubliche, atemberaubende Geschichte Roms:

Kaiser Titus (79-81 n. Chr.) eröffnete das Kolosseum 80 n. Chr. mit 100 Tage dauernden grausamen Spielen. Unter anderem auch mit einer Seeschlacht, genannt Naumachia. Die Räume unter der Arena waren noch nicht gegliedert, es konnte das Kolosseum geflutet werden und ein See entstand.

Unter seinem Nachfolger und Bruder Domitian (81-96 n. Chr.) wurden die Kellerräume errichtet und in Gänge und Versorgungsschächte, dem “hypogeum”, unterteilt. Hier fand man die Zellen der Todeskandidaten und die Käfige mit den wilden Tieren oder ein unterirdischer Gang zum Ludus.

Die Ausbildung der Gladiatoren erfolgte im Ludus, der Gladiatorenschule. Die Popularität der Gladiatorenkämpfe stieg immens in der späten Republik und es war üblich, einem Gladiator, der mehrere Kämpfe für sich entscheiden konnte, die Freiheit zu schenken.

Wegen des Ruhmes der Gladiatoren schlossen sich immer mehr Römische Bürger dem Ludi an, ihr Anteil betrug am Ende der Republik fast 50%! Die Superstars im römischen Reich waren erfolgreiche Gladiatoren und die Wagenlenker.

Im Jahre 435 n. Chr. fanden die letzten Gladiatorenkämpfe statt. Die letzte Tirerhetze ist 523 n. Chr. urkundlich erwähnt. Das römische Reich wurde christlich und so wurden die grausamen Spiele abgeschafft.

Papst Benedikt XIV weihte 1749 das Bauwerk den christlichen Märtyrern, die hier in Massen gestorben waren und in einem Edikt ordnete er 1744 den ausdrücklichen Erhalt des Kolosseums an. Somit haben wir den Märtyrern nicht nur die Christianisierung des ganzen römischen Reiches zu verdanken sondern auch den Erhalt des berühmtesten Bauwerks Italiens, dem Kolosseum in Rom.

Öffnungszeiten: tägl. 09.00-eine Stunde vor Sonnenuntergang
Adresse: Piazza del Colosseum
Metro: Colosseo
Eintritt 11 Euro (auch f. das Foro Romano u. Palatin gültig)