Auf den Spuren von Gaudí – Städtereisen Barcelona

Eine kurze Reise nach Barcelona. Wer denkt da nicht an die Sagrada Familia, das Fußballstadion Camp Nou, das Picasso und Miró Museum, das Szeneviertel Las Ramblas oder auch die Casa Milà, welche heute vor allem als La Pedrera (deutsch: Steinbruch) bekannt ist?

Das Lebensgefühl der Katalanen ist geprägt von Sandstrand, kultigen Läden, gutem Essen und Bauten im Jugendstil.

Der Park Güell ist wahrscheinlich eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Barcelona. Diese Parkanlage wurde durch Antoni Gaudí geschaffen und fügt sich durch seine organischen Formen und das umweltbewusste Bauen perfekt in die hügelige Landschaft ein. Aufgrund ihrer Beliebtheit ist die Parkanlage ständig überfüllt. Seit 2013 ist die Anzahl der Besucher pro Stunde auf maximal 800 limitiert. Am besten ist es, sich schon im Vorfeld Eintrittskarten zu sichern. Tipps und Tricks, sowie Informationen zu Sehenswürdigkeiten finden Sie hier.

Seit 1882 wird an der Sagrada Familia schon gebaut, jedoch steht auf noch kein Datum für den Abschluss der Bauarbeiten fest. Schon von außen ist die Kirche einmalig und man entdeckt immer wieder neue Einzelheiten. Doch betritt man die Sagrada Familia stockt einem der Atem. Gerade am Nachmittag erzeugen die wunderschönen Buntglasfenster ein atemberaubendes Licht. Der höchste Punkt im Innenraum hat gewaltige 75 m, dort steht auch der, durch den Papst, geheiligte Altar. Da die Basilika zu jeder Zeit sehr voll ist, sollten Sie die Eintrittskarten (Erwachsene zahlen 14,80 € und Kinder bis zehn Jahre sind frei) wenn möglich vorher online kaufen.

Aus der Stadt an den Strand

Der rund vier Kilometer lange Sandstrand am Stadtteil Barceloneta lädt an heißen Sonnentagen zum relaxen und flanieren ein. Touristen mischen sich unter die Einheimischen, Menschen sitzen in den nahen Cafés und Restaurants und alle versuchen der Hitze der Stadt zu entfliehen. Lassen Sie sich diese „Sehenswürdigkeit“ während Ihrer Städtereise auf keinen Fall entgehen.

Las Ramblas – Das katalanische Lebensgefühl erleben

Die beliebteste Flaniermeile Barcelonas teilt sich in fünf verschiedene Abschnitte, die alle ihren eigenen Charme haben. Der erste Abschnitt des Boulevards heißt Rambla de Canaletes. Auf der rechten Seite finden Sie einen kleinen Brunnen, der Font de Canaletes. Es wird erzählt, dass der, der aus diesem Brunnen trinkt immer wieder nach Barcelona zurückkehren wird.

Ein besonders hübscher Abschnitt ist Rambla de Sant Josep, im Allgemeinen auch unter Rambla de Flors bekannt. Hier finden Spaziergänger eine große Anzahl von Blumenständen.

Ein kleines Highlight findet sich für Besucher auf dem letzten Abschnitt der Flaniermeile. Die Rambla de Santa Mónica beherbergt auf dem Kreisverkehr ein Denkmal für Christoph Columbus. Mit einem Aufzug kann man bis zur Aussichtsplattform gelangen, von dort oben hat man einen wunderbaren Blick auf eine der tollsten und faszinierenden Städte Europas.

Barcelona ist eine Stadt voller Gegensätze, aber gerade diese Unterschiede machen die Stadt zu einem wunderbaren Ort. Eine Städtereise nach Barcelona sollte wirklich jeder mindestens einmal im Leben unternehmen.

 

Das Video schafft Vorfreude auf diese tolle Stadt, viel Spaß dabei.
Danke dafür an “Welcome-to-Spain”