Ein Volksfest – Ein guter Grund für Städtereisen

Das Ende des Sommers naht und somit ist es wieder Zeit für die allseits beliebten Volksfeste. Unzählige Imbissstände, Schießbuden und Karussels, Geisterbahnen und Losverkäufer.

Eines der größten Volksfeste ist das Cannstatter Volksfest, welches auch nur schlichtweg Wasen genannt wird. Jedes Jahr Ende September strömen circa 4 Millionen Besucher aus aller Welt auf das Volksfest. Die Eröffnungsfeier erfolgt traditionell mit dem amtierenden Bürgermeister, welcher den Fassanstich vornimmt. Danach wird rund zwei Wochen in Stuttgart gefeiert. Das diesjährige Cannstatter Volksfest beginnt am 26. September.

Seit 1000 Jahren wird in Bremen bereits gefeiert

Der Bremer Freimarkt findet jedes Jahr in den letzten beiden Oktoberwochen statt und das schon seit fast 1000 Jahren! Zusätzlich zum „Haupt-Freimarkt“ gibt es auch noch den „Kleinen Freimarkt“ in der Innenstadt, ein Highlight dabei ist der Mittelaltermarkt.

Dieses Jahr beginnt das Volksfest am 18. Oktober. Es werden wieder rund 4 Millionen Besucher erwartet. Am Eröffnungstag gibt es am Abend ein Höhenfeuerwerk.

Düsseldorf feiert den Pink-Monday

Die Rheinkirmes in Düsseldorf zieht jedes Jahr circa 4,5 Millionen Besucher an. Die Feierfreudigen können in sechs verschiedenen Zelten feiern, essen und trinken. Inzwischen ist es Tradition das am ersten Montag des Volksfestes 50.000 Schwule und Lesben auf dem Festgelände feiern, der Treffpunkt für das schrille und gut gelaunte Partyvolk ist im Festzelt Schwarzwald-Christle.

Das größte Volksfest kommt zum Schluss

Das Oktoberfest ist auf der ganzen Welt bekannt und jährlich strömen 6,4 Millionen Menschen aus der ganzen Welt auf die Theresienwiese. Zwei Wochen lang steht München Kopf. Auf der Wiesn trifft man alles, vom Starfußballer, über Politiker bis hin zu C-Promis.

Jeden Dienstag bieten die Schausteller gesonderte Preise für Familien.

Das berühmteste Festzelt auf dem Oktoberfest ist wahrscheinlich das Hippodrom, welches allerdings seit diesem Jahr nicht mehr dabei ist. An seine Stelle soll das neue Zelt „Marstall“ treten.

Die Wiesn ist mittlerweile so berühmt, das es auf der ganzen Welt, ob ich Brasilien, den USA oder China, mehrere Ableger dieses Volksfestes gibt.

Das Oktoberfest ist nicht nur das größte Volksfest der Welt, sondern auch das umsatzstärkste mit einer sagenhaften Summe von 1,1 Milliarden Euro.

Dieses Jahr beginnt das Fest auf der Theresienwiese am 20. September.

 

Oktoberfest in München 2011 – Die Münchner Wiesn

106438568Von 17. September bis 3. Oktober 2011 findet wieder eines der größten Volksfeste der Welt auf der “Wiesn” in München statt.
Im “Schottenhaml” fängt alles an: Am Samstag den 17.09. um Punkt 12 Uhr mittags wird von Oberbürgermeister Christian Ude mit dem Spruch “O´zapft is” das 1. Fass angestochen. Traditionell sind die sechs großen Brauereien von München vertreten.

14 große Zelte und eine ganze Menge mittelgroße und kleine Festzelte bieten sich wieder an. Ob im “Hippodrom”, im Wiesenzelt am Stieglmaierplatz, in der Able´s Kalbs-Kuchl, im Hofbräu-Zelt, im “Zur Bratwurst”, in der Vinzenz Murr Metzgerstube oder in der Armbrustschützen-Festhalle oder bei der Fischer-Vroni…. die Auswahl wo man sein Maß Bier und seine Brotzeit verzehrt, ist riesengroß.

Für Familien gibt es auf dem Oktoberfest am Familientag zahlreiche Vergünstigungen. Ein eigener Bereich für die Kinder mit Fahrgeschäften für die Kleinen, eine Ponyreitbahn und ein Kasperltheater lassen die Herzen höher schlagen.

Die Trachten- und Schützenvereine ziehen wieder am ersten Sonntag durch München bis hin zur Theresienwiese.

Nähere Informationen: Oktoberfest 2011,
Städtereise München
, Reiseanbieter

München – Kunst der Gegenwart

Städtereisen München Direkt gegenüber der Pinakothek der Moderne und dem Museum Brandhorst, hat München eine neue Kunst Attraktion: die bekannte Galerie Thomas aus der Maximillianstraße, hat in der Türkenstraße 16 ein kleines Museum mit Kunst der Gegenwart eröffnet, das sich keinesfalls hinter den großen Museen der Stadt verstecken muss.

Auf einer Fläche von 515 qm, mit einem sehr schlichten, aber dennoch sehr ansprechenden Ambiente, zeigt die Galerie Thomas in ihrem neuen zweistöckigen Haus unter anderem Werke von Anselm Kiefer und Joseph Beuys. Dazu kommen Skulpturen und Gemälde anderer zeitgenössischer Künstler, die nicht nur in Deutschland sehr erfolgreich sind. So zeigt die Ausstellung in der Galerie Thomas auch „Mann in Meditation“, ein bekanntes und sehr bemerkenswertes Werk von Anselm Kiefer aus dem Jahre 2007.

Die Dependance in der Türkenstraße, die ein fantastisches Licht hat, versteht sich als eine kleine Oase der Kunst, die in den großen Museen gerne übersehen wird.

münchen

Die Neue Pinakothek in München

Städtereise München Die Neue Pinakothek in München kann man zu jeder Jahreszeit besuchen. Sie ist das Gegenstück zur Alten Pinakothek und wurde direkt gegenüber errichtet. Bereits in der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde das Museum  für zeitgenössische Kunst eröffnet. Allerdings erlitt die Neue Pinakothek während des Zweiten Weltkriegs schwere Schäden und musste abgerissen werden. Doch das Gebäude wurde wieder aufgebaut und heute können die Besucher in insgesamt 22 Ausstellungsräumen wertvolle Exponate besichtigen. Darunter sind unter anderem ungefähr 50 Plastiken und 550 Gemälde, die vom Rokoko bis in die Zeit des Jugendstils einiges zu bieten haben.

Die Neue Pinakothek befindet sich in der Barer Straße 29 in München. Die Öffnungszeiten sind von Mittwoch bis Montag von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr, jeden Dienstag ist die Neue Pinakothek geschlossen. Der Eintritt kostet sieben Euro, bei Ermäßigungen fünf Euro, dabei ist dann eine Audio Führung.

munchen

Englischer Garten in München

Städtereise München Mitten in der Großstadt München befindet sich der englische Garten. Er ist eine der größten Grünanlagen auf der ganzen Welt, die sich inmitten einer Großstadt befinden. Der englische Garten in München weist eine Größe von 373 Hektar auf. Zu jeder Jahreszeit können die unterschiedlichsten sportlichen Aktivitäten unternommen werden. Der Sommer eignet sich ideal, um die ausgedehnten Wander- und Radwege zu nutzen. Für eine kleine Rast im Englischen Garten können die idyllischen Biergärten aufgesucht werden.

Im japanischen Teehaus werden regelmäßig Teezeremonien durchgeführt, genau der richtige Anlaufpunkt für Liebhaber des Tees. Besonders sind die Biergärten am Seehaus, am Chinesischen Turm, Aumeister und Hirschau zu empfehlen. Man erhält eine einzigartige Aussicht auf die Türme der Stadt München. Der englische Garten ist immer geöffnet und wird gerne von den Münchnern und den Urlaubern besucht.

Die Metropole München mit Tierpark Hellabrunn

Städtereise München Wer dem Trubel der Großstadt Münchens entkommen will, sollte den Tierpark Hellabrunn besuchen. Der Tierpark ist der erste Geo-Zoo der Welt, befindet sich in den Isarauen und hat täglich geöffnet. Besuchen kann man den Geo-Zoo von Oktober bis zum 24. März in der Zeit von 9.00 bis 17.00 Uhr und vom 25. März bis Ende September von 8.00 bis 18.00 Uhr. Hier werden die Tiere ohne Gitter und Zäune gehalten. Die Tiere leben im selben Gehege miteinander und somit wird das soziale Verhalten geprägt.

 

Die Schimpansen und Gorillas leben im Urwaldhaus auf einer Fläche von 1.870 Quadratmetern. Über dem Urwaldhaus ist ein lichtdurchlässiges Foliendach gespannt. Unter Denkmalschutz befindet sich das Elefantenhaus, die Löwen, Panther, Tiger und noch weitere Tiere leben in einem Dschungelzelt. Die Freiflug-Voliere besitzt eine Fläche von etwa 500 Quadratmetern und bietet beispielsweise den Ibissen und Störchen ihren natürlichen Lebensraum.

Für Kinder ist ein Abenteuerspielplatz vorhanden, genauso wie ein behindertengerechter Spielplatz, somit können sich die Kinder im Tierpark Hellabrunn zwischendurch einmal austoben.

 

munchen.jpg

In München das Sea Life erleben

Städtereise München Über 10.000 exotische  Bewohner des Meeres sind im Sea Life in München zu entdecken. Die Unterwasserwelt im Olympiapark erwartet die Besucher das ganze Jahr über.  Bei der Sonderausstellung „Gefährliche Schönheiten“ kann man Pfeilgiftfrösche, Seeschlangen und Rotfeuerfische sehen. Diese Tiere sind sehr schön anzusehen und trotz allem außerordentlich giftig. Auf abenteuerlustige Besucher warten diese Meeresbewohner.

Ein Kombi-Ticket ist für das Sea Life und Tutanchamun zu erhalten. Mit diesem Ticket kann man in das Meer eintauchen und zugleich die Welt des alten Ägyptens kennen lernen. Die Ausstellung „Tutanchamun – sein Grab und die Schätze“ kann man noch bis zum 30. August 2009 besuchen. Eröffnet wurde die Ausstellung schon im April 2009.

Das Großaquarium im Sea Life verfügt über 30 Becken und einen zehn Meter langen Unterwassertunnel. In ihrer typischen Umgebung kann man Haie, Hummer, Seepferdchen und Saiblinge sehen. Im Sea Life darf man Seesterne streicheln, Krabben anfassen und Walhäute fühlen.

munchen.jpg

München kulturell entdecken

Städtereise München In München sollte ein Jeder einmal in seinem Leben gewesen sein, die Metropole bietet seinen Gästen zahlreiche Attraktionen. Die Stadt kann man auf die unterschiedlichste Weise entdecken, ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder bei einer Stadtführung mit dem Bus. Bei einer Entdeckungstour ist das Schloss Nymphenburg   zu sehen. Es ist eines der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in München. Das Schloss ist eine ausgedehnte Barockanlage und befindet sich im Westen der Stadt. Im Schloss ist noch die kunstvolle Inneneinrichtung erhalten. Im Schlosspark ist ein alter Baumbestand zu entdecken  und bei einem Spaziergang sind die zahlreichen Wasserwege und Wasserfontänen zu sehen. Des Weiteren gibt es im Schlosspark die versteckt angelegten Parkburgen.

Auch das Marstallmuseum mit seiner Porzellansammlung ist einen Besuch wert. Im Museum werden unter anderem historische Gala- und Staatswagen ausgestellt, sowie die alten Reitausrüstungen und die Sattelkammer. Im Obergeschoss ist die reichhaltige Porzellansammlung zu besichtigen. Weiterhin gibt es im Marstallmuseum Portraits von den Leibreitpferden von König Ludwig II. zu sehen.

munchen.jpg