Regensburg – Oder ein Wochenende mit Italienflair

Am vorletzten Maiwochenende war ich mit ein paar Freunden zu Besuch in Regensburg. Da ein guter Freund aus dieser hübschen Stadt kommt, wollte er uns unbedingt das Volksfest, die Maidult, zeigen.

Wie es sich gehört schmissen wir uns alle in Dirndl und Lederhosen und machten uns auf zum Fest. Das Volksfest an sich unterscheidet sich nicht sonderlich von anderen Volksfesten, eine Menge Stände, Karussells und viele Festzelte.

Es gab halbe Hendl und viele Maß Bier, Zuckerwatte und Volksmusik. Am Abend gingen wir noch auf eine  kleine Kneipentour in der Altstadt.

Unser Hotel war ein wenig außerhalb der Stadt, direkt an der Autobahn A93.

Am Sonntagmorgen machten wir uns erneut auf in die sehr hübsche Altstadt um zu brunchen. Gegen Nachmittag streiften wir noch durch die Gassen und Straßen, zur Steinernen Brücke , im Regensburger Dom hörten wir dem Chor zu  und spazierten über den Haidplatz.

Tipp: Die Steinerne Brücke wird im Moment saniert, sie ist trotzdem begehbar.

Das Italienflair kommt vor allem dann auf, wenn die Sonne scheint, man durch die kleinen Gassen spaziert und die Menschen in die Cafés stürmen.

Regensburg ich werde wieder kommen.
(Die Herbstdult findet dieses Jahr vom 29. August bis 14. September statt)