Hongkong und die Geschichte des Pferdes

Städtereisen Hongkong Pferde haben besonders im alten China eine sehr große Rolle gespielt. Pferde wurden nicht nur als Arbeitstiere gesehen, sondern waren auch immer Kultobjekte und Tiere mit einem großen symbolischen Charakter. Das Museum of Art in Hongkong zeigt jetzt eine interessante Ausstellung zum Thema Pferde in der chinesischen Kultur und Gesellschaft.

Über 40 Exponate werden in der Ausstellung in der Salisbury Road gezeigt, darunter auch Keramiken, Schnitzereien aus Elfenbein und Jade, Gemälde auf Papier, Plastiken aus Bronze, Stein und Holz und auch Kunstwerke aus Bambus zum Thema Pferd werden gezeigt. Besonders die antiken Funde aus den Kaisergräbern nehmen einen wichtigen Teil der Ausstellung ein und sind sehenswert. Unter anderem werden auch Pferde aus Ton gezeigt, die aus dem legendären Kaisergrab kommen. Dargestellt wird die hohe Bedeutung, die das Pferd vor allem im alten China hatte.

Die Ausstellung im Hongkong Museum of Art ist jeden Tag zwischen 10°° Uhr und 18°° Uhr geöffnet.

Hong-Kong

Pekings Kaiserpalast

Städtereise Peking Fernöstlicher Zauber liegt über dem ganzen Stadtgebiet – doch nirgends sonst wird man von der Wucht dieses Zaubers so sehr getroffen, als im Kaiserpalast. Sicher wirkt diese Gebäudeanlage auch auf Bildern beeindruckend – doch erst wenn man dort an Ort und Stelle steht, als verschwindend kleines Stück eines riesigen Puzzles, wird man atemlos feststellen, was für eine Leistung hinter dem Bau dieses Palastes steckt. Vor allem, wenn man bedenkt, von wo her die Materialen für den Bau beschafft wurden, und dass es in den frühen Jahren des 15. Jahrhunderts noch keine LKW und Kräne gab, muss man diese bauliche und architektonische Leistung als einfach nur großartig anerkennen.