Michelangelo

Kapelle Medici in Florenz

Städtereise Florenz Die Medici Kapellen in Florenz sind einzigartige Bauwerke und stehen den Pyramiden in Ägypten in nichts nach. Bereits im Jahr 1605 begann der Bau der Kapellen, der jedoch über Jahrhunderte nicht abgeschlossen wurde. Michelangelo wurde vom damaligen Kardinal Giulio de´ Medici beauftragt, Entwürfe für eine neue Sakristei zu entwerfen. Im Jahr 1975 wurden unter der Kapelle Zeichnungen von Michelangelo gefunden, die er dort versteckte. An den Wänden der Kapelle sind 16 Wappen zu sehen.

Die Kapelle Medici in Florenz befindet sich an der Piazza die Madonna degli Aldobrandini I. Besonders erwähnenswert ist der behindertengerechte Zugang der Kapelle, so dass sich wirklich jeder interessierte Besucher die Kapelle ansehen kann. An jedem ersten, dritten und fünften Montag im Monat ist die Kapelle geschlossen, sowie an jedem zweiten und vierten Sonntag im Monat. Ansonsten kann die Kapelle von 8.15 bis 17.00 Uhr besichtigt werden.

Das Nationalmuseum Bargello in Florenz

Städtereise Florenz Das Nationalmuseum befindet sich in einem Gebäude, das aus dem Jahre 1255 stammt und zählt mit zu den ältesten, sowie öffentlichen Häusern von Florenz. In früheren Zeiten diente das Museum als Gefängnis. Ebenfalls wurden hier Verbrecher gefoltert, dafür wurde extra eine Folterkammer eingerichtet. Im Nationalmuseum Bargello können die bedeutendsten Kunstwerke aus der Toskana bewundert werden. So sind unter anderem Werke von Michelangelo, Donatello und Cellini zu sehen.

Ebenfalls können im Museum die alten Waffen, Gobeline und wertvolle Arbeiten aus Emaille besichtigt werden. Des Weiteren befinden sich in der Ausstellung des Nationalmuseums die schönsten Stücke, die aus Elfenbein angefertigt wurden. Die Besucher werden jeden Tag von 8.30 bis 13.50 Uhr erwartet. Für den Besuch des Museums müssen vier Euro Eintritt bezahlt werden.